Vita von Elaisa Jackmann

Vita

Mein Weg zur Heilpraktikerin für Psychotherapie


Vita

Elaisa Jackmann Geb. 1961. “Der unermüdliche Drang, den Sinn meiner Existenz auf Erden zu finden, führte mich unmittelbar nach der Pilgerreise auf dem Jakobsweg, im Jahr 2004, zum Schamanismus. Ich habe den Schamanismus nicht gesucht, doch mein Ruf nach innerer Zufriedenheit, der wohl sehr laut gewesen sein muss, wurde von der Lehre des Schamanismus erhört. Die tiefe Verbundenheit mit der Natur und alles, was existiert, führten mich durch das Eintauchen in Rituale und viele Initiationen in tiefere Schichten meines Selbst und halfen dabei, wieder im Rhythmus der Natur zu leben.”

 

Elaisa Jackmann

Dafür stehe ich, dafür wirke ich

Ich möchte Dich dabei begleiten Gründe für Deine Situation oder Symptome mit Neugierde zu erforschen. Du sollst mehr Selbstmitgefühl, Selbstführsorge sowie Stabilität im Alltag entwickeln. Wir werden gemeinsam die Ereignisse Deiner Vergangenheit betrachten, die noch immer Deine Gegenwart beeinflussen.

Es gibt immer einen Ausweg. Man kann lernen, neue Wege zu gehen.
Alles, was du brauchst, ist ein wenig Mut. Ich begleite Dich auf deinem ganz persönlichen Weg in ein selbstständiges Leben.

“Wenn Falsches schwindet, 

kann das Wahre seinen Platz 

in Dir einnehmen.”

 

(Elaisa)